Mirko Dölle

– Journalist –

vp1_7
Instrumentenverkleidung entfernen

Bei den Modellpflege-A-Klassen (Mopf-Elchen) ist es im Gegensatz zu den Vor-Mopfen sehr einfach, die Instrumentenverkleidung (Tachoabdeckung) über dem Kombiinstrument auszubauen. Die größte Herausforderung ist, die Verkleidung auszurasten und nach vorne herauszuziehen, ohne die Schnappverschlüsse abzubrechen. Mercedes Benz schreibt in der Ausbau-Anleitung die Ausziehhaken mit der Teile-Nr. W140589023300 vor, die ich mir für gut 10 Euro beim Sternpark (gibt's in jeder Niederlassung/Vertretung als Ersatzteil) besorgte. Man kann aber zur Not auch einen langen (ca. 15cm) Elektronik-Schlitz-Schraubenzieher mit kleiner Klinge (ca. 1,5mm Breite) verwenden. In dem Spalt zwischen Instrumentenverkleidung und Amaturenbrett sind zwei etwa acht Millimeter breite und drei Millimeter hohe Aussparungen zu sehen – hier werden die Werkzeuge eingeschoben, und zwar so, dass die Haken vom Kombiinstrument weg zeigen. Um mehr Platz zu haben, sollte man vorher das Lenkrad in die unterste Stellung bringen.


Auf den Werkzeugen sind zwei Markierungen aufgebracht, etwa 3,5 Zentimeter von der Spitze entfernt. So weit müssen die Werkzeuge unter die Instrumentenverkleidung geschoben werden, und zwar möglichst gerade und am innenliegenden Rand der Aussparungen. Nach gut 1,5 Zentimetern ist ein starker Widerstand zu spüren, das ist bereits der Schnappverschluss der Verkleidung. Durch hin- und herdrehen der Haken muss man den Schnappverschluss überwinden, bis man die Haken bis zur Markierung auf den Werkzeugen hinein schieben kann. Das ist eine ziemliche Popelei, ich hab es anfangs fast nicht hinbekommen.


Ist man tief genug, dreht man die Haken nach oben (die Löcher in den Werkzeuggriffen zeigen dann auch nach oben), legt die Hände auf das Lenkrad und zieht mit den Fingern vorsichtig die Werkzeuge heraus.


Dabei bleibt der Haken unter dem Schnappverschluss hängen und zieht die Instrumentenverkleidung nach vorne, bis sie ausschnappt.


Jetzt kann man die Abdeckung einfach nach oben herausnehmen und hat das nackte Kombiinstrument vor sich.

Der Einbau ist kinderleicht: Man legt die Verkleidung einfach aufs Kombiinstrument und schiebt sie nach hinten, bis sie einrastet. Fertig.


Seite drucken   Zum Seitenanfang
© Mirko Dölle Impressum